Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen ist es am Freitagnachmittag auf der B 27 bei Bodelshausen gekommen.  Eine 22-jährige Opel-Fahrerin hatte am Ende der vierspurigen Ausbaustrecke kurz nach der Anschlussstelle Bodelshausen in Fahrtrichtung Tübingen verkehrsbedingt warten müssen.

68-Jähriger reagiert zu spät

Dies bemerkte ein 68-jähriger Citroen-Fahrer zu spät und fuhr auf den Opel auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf den davorstehenden Fiat eines 33-Jährigen und dieser wiederum auf den Hyundai einer 26 -Jährigen geschoben.

Ein Leichtverletzter

Eine der unfallbeteiligten Personen wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 11 500 Euro. Der Citroen und der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Das interessiert ebenfalls:

Zwei neue Werbeplakate für die Regio Stadtbahn sind angebracht „Tschüss Stau“ grüßt es die Autofahrer auf der B 27

Hechingen