„Als wir ankamen, schlugen bereits Flammen zur Haustür hinaus“, berichtet Einsatzleiter Joachim Dreher von der Hausener Feuerwehr. Entstanden war das Feuer im Wohnhaus in der Oberstockstraße im Keller des Gebäudes.

Einsatzkräfte aus sechs Abteilungen

Weil sich die Flammen bereits ausgebreitet hatten, forderten die Einsatzkräfte schnell Verstärkung nach. Insgesamt waren mit den Abteilungen aus Hausen, Ratshausen, Weilen unter den Rinnen, Schömberg, Tieringen und Balingen Feuerwehrleute aus sechs Gemeinden im Einsatz.
Von außen – mit Unterstützung der Balinger Drehleiter – als auch von innen unter Atemschutz wurde das Feuer bekämpft.

Bewohnerin und Katze unverletzt

Die Bewohnerin des älteren Gebäudes und deren Katze hatten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Das Rote Kreuz, das ebenfalls angerückt war, sicherte die Einsatzkräfte ab.
Das Haus ist laut Polizei aktuell nicht mehr bewohnbar, den Sachschaden schätzt sie auf rund 100.000 Euro. Ein Sachverständiger hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.