Nur kurze Zeit, nachdem die Polizei am Freitag Fotos eines Serieneinbrechers im Internet veröffentlicht hatte, erfolgte der Zugriff. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen am Freitagabend bestätigte, konnten die Ermittler einen Verdächtigen festnehmen. Bei dem Mann soll es sich um den Haupttäter handeln, dessen Bande in der Zeit vom 12. Oktober bis zum 24. November in zahlreiche Vereinsheime in der Region eingebrochen sein soll. Wie mehrfach berichtet, brach eine Diebesbande in insgesamt mehr als 40 Vereinsheime in den Landkreisen Rottweil, Freudenstadt, Zollernalbkreis und im Schwarzwald-Baar-Kreis ein.

Bande verursacht hohen Sachschaden

Die Einbrecher erbeuteten dabei laut Polizei Waren und Bargeld in Höhe von rund 12 000 Euro. Der Sachschaden wird auf rund 60 000 Euro beziffert. In einem Fall konnte ein Täter durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet werden. Anhand dieser Aufnahmen, die die Polizei am Freitag im Internet veröffentlichte, baten die Ermittler um Mithilfe bei der Fahndung.

Schneller Fahndungserfolg

Offenbar nur kurze Zeit später erreichte die Beamten der entscheidende Hinweis, der zur Festnahme des mutmaßlichen Kopfs der Bande führte. Der Mann schweige bislang zu den Vorwürfen und der Frage nach Mittätern, sagte der Polizeisprecher. Die Ermittler wollen am Wochenende weitere Informationen zum schnellen Fahndungserfolg bekanntgeben. Hinweise nimmt weiterhin die Polizei Oberndorf entgegen (Telefon: 07423 81010).

Das könnte dich auch interessieren:

Hechingen