Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden von mehr als 100.000 Euro sind bei einem Unfall am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr auf der B 27 im Dußlinger Tunnel entstanden.

Zwei Männer rasen in gemieteten Elektro-Audis heran

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 77-jähriger Fahrer eines Audi A 6 die B 27 in Richtung Hechingen auf dem linken Fahrstreifen. Vor diesem fuhr ein 52-jähriger, der ebenfalls mit einem Audi A 6 unterwegs war. Nach HZ-Informationen hatten beide Männer die Elektro-Autos zuvor gemietet.

An der Tunnelwand entlang geschlittert

Am Tunneleingang wechselten die beiden Elektro-Audi gleichzeitig auf den rechten Fahrstreifen. Der 77-Jährige konnte jedoch vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Audi des 52-jährigen auf. Dabei war die Geschwindigkeit so hoch, dass er rechts an dem Audi des 52-jährigen vorbeifuhr und dabei die Tunnelwand streifte. Vor dem Auto des 52-Jährigen schleuderte der 77-Jährige nach links und prallte gegen die linke Tunnelwand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und stieß hier mit einer ordnungsgemäß fahrenden 64-jährigen BMW-Fahrerin zusammen.

Mit dem Rettungsdienst in die Klinik

Die 64-jährige und der 77-jährige wurden durch den Unfall schwer verletzt und wurden mit dem verständigten Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Der Rettungsdienst war mit einem organisatorischen Leiter, zwei Rettungswagen, einem Notarzt und Helfern vor Ort am Einsatzort, insgesamt 14 Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Dußlingen, Nehren, Gomaringen und Mössingen waren unter Führung des Kreisbrandmeisters am Unfallort eingesetzt, insgesamt mit 11 Fahrzeugen und 64 Einsatzkräften. Zur Klärung der Unfallursache kam ein Sachverständiger vor Ort.

Tunnel bis in den späten Abend hinein gesperrt

Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Tunnel Dußlingen musste aus Sicherheitsgründen in Fahrtrichtung Tübingen bis 19:20 Uhr und in Fahrtrichtung Balingen bis zur Reinigung der Fahrbahn durch eine Kehrmaschine bis 21:30 Uhr voll gesperrt werden. Es kam in beiden Richtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.