Ein Omnibusfahrer hat am Montag im Vorbeifahren die Bushaltestelle am Hechinger Obertorplatz gestreift. Der Linienbusfahrer war von der Neustraße in Richtung Obertorplatz unterwegs gewesen. Dort allerdings versperrte ihm ein verbotswidrig abgestelltes Auto zum Teil die Einfahrt.

Beim Einfahren in die Haltebuch streifte der Omnibusfahrer deswegen das Wartehäuschen der Bushaltestelle. Am Bus selbst wurde dabei ein Seitenfenster eingedrückt und das Dach beschädigt. An der Bushaltestelle selbst waren nach dem Malheur ein Plexiglas-Element kaputt und ein Stahlträger verkratzt. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf annähernd 6500 Euro.