Rottenburg Biker kracht gegen Bahnschranke

Ein schwerer Unfall hat sich am Bahnübergang zwischen Bad Niedernau und Obernau ereignet.
Ein schwerer Unfall hat sich am Bahnübergang zwischen Bad Niedernau und Obernau ereignet. © Foto: dpa
Rottenburg / pz 12.08.2018
Bei einem spektakulären Verkehrsunfall hat ein 59-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitten.

Ein filmreif anmutender Verkehrsunfall, bei dem ein 59-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen erlitt, hat sich am Samstagnachmittag zwischen Obernau und Bad Niedernau am dortigen Bahnübergang ereignet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei befuhr der Motorradfahrer mit seiner BMW die Landesstraße 370 von Bad Niedernau kommend in Richtung Obernau. Noch vor dem Bahnübergang überholte er laut Zeugen trotz einer Beschränkung der Geschwindigkeit auf 70 Stundenkilometer drei vorausfahrende Autos und kollidierte nach dem Wiedereinscheren mit der Bahnschranke, die wegen eines heranfahrenden Zuges bereits geschlossen war.

Die Aufprallwucht war so heftig, dass der 59-Jährige von seinem Motorrad auf die Fahrbahn geschleudert wurde und noch fast 50 Meter am Bordstein entlang über die Straße rutschte. Das Motorrad fuhr zunächst führerlos weiter, kam aber in der folgenden Linkskurve von der Fahrbahn ab, wo es eine Böschung hinunterfuhr und schließlich nach einer Strecke von mehr als 100 Metern frontal gegen einen Metallmast prallte.

Der 29-jährige Triebwagenführer, der zu diesem Zeitpunkt die Bahnstrecke von Horb in Richtung Rottenburg befuhr, erkannte die Gefahrensituation und leitete eine Schnellbremsung ein. Die 34 Fahrgäste im Zug blieben glücklicherweise unverletzt.

Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde nach notärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Bahnverkehr für die betroffene Strecke musste bis 17.40 Uhr gesperrt werden, so dass es in der Folge zum Ausfall mehrerer Regio-Verbindungen kam. Die L 370 zwischen Obernau und Bad Niedernau war bis 18.15 Uhr voll gesperrt. An der Bahnschranke sowie der BMW des Unfallverursachers entstand ein Gesamtschaden von zirka 7000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel