Zu einem Einsatz von Polizei und Rettungskräften kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 3.40 Uhr auf der B 28 zwischen Seebronn und Rottenburg. Ein 18-jähriger Beifahrer war aus einem fahrenden Fahrzeug gesprungen. Die 45-jährige Opel Lenkerin hatte ihren angetrunkenen 18-jährigen Sohn und zwei seiner Freunde von einer Party in Seebronn abgeholt und war auf dem Rückweg nach Rottenburg gewesen.

Während der Fahrt kam es zwischen den drei stark alkoholisierten Jungs zu einem Streit woraufhin der 18-Jährige seinen Gurt löste und während der Fahrt, bei einer Geschwindigkeit von etwa 80 Stundenkilometern die Beifahrertür aufriss und sich aus dem Fahrzeug fallen ließ.

Die Mutter stoppte sofort das Fahrzeug und setzte einen Notruf ab. Der 18-Jährige kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Womöglich hatte er großes Glück, in einem ersten Polizeibericht wurden seine Verletzungen als „nicht schwerwiegend“ bezeichnet. Rettungskräfte brachten ihn in eine naheliegende Klinik.