Am Samstagnachmittag gab es in Tieringen beim Skilift Lochen einen Hubschrauber- und Bergwachteinsatz.
Ein 40-jähriger Mann lief mit seinem Hund unterhalb des Skilifts. Der Mann führte den Vierbeiner an der Leine. Dieser machte plötzlich einen Satz und riss den Mann zu Boden.

Hund erschrickt sich vor Schlittenfahrer

Der Grund für das plötzliche Manöver des Hundes war laut Zeugenaussagen ein heranfahrender Schlittenfahrer. An diesem habe sich der Hund erschrocken.
Beim Sturz verletzte sich der 40-Jährige so unglücklich, dass er mit dem Rettungshubschrauber Christoph 11 in eine Klinik gebracht wurde.
Die Versorgung des Mannes oblag einem Team des DRK-Rettungsdienstes der Wache Balingen wie auch der Bergwacht Zollernalb.

Das könnte dich auch interessieren: