Rangendingen Auto fällt Fichte und brennt aus

Nach dem Aufprall fing das Fahrzeug sofort zu brennen an. Der Fahrer konnte sich selbst befreien (Symbolfoto).
Nach dem Aufprall fing das Fahrzeug sofort zu brennen an. Der Fahrer konnte sich selbst befreien (Symbolfoto). © Foto: dpa
Rangendingen / PZ 16.08.2018
Glück im Unglück hatte am Mittwochabend der Fahrer eines Opel Corsa.

Der 20-Jährige befuhr die Landstraße von Rangendingen in Richtung Grosselfingen. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der junge Mann von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine circa 20 Zentimeter dicke Fichte. Aufgrund der Wucht des Anpralls wurde diese komplett gefällt.

Nach der Kollision fing das Auto sofort zu brennen an. Mit viel Glück wurde der 20-Jährige nicht verletzt und konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Noch vor Eintreffen der Feuerwehren brannte das Fahrzeug völlig aus.

Auch drei Bäume wurden durch die Flammen beschädigt. Der junge Mann stand nicht unter Alkoholeinwirkung. Während der Unfallaufnahme musste die Landstraße in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel