Ein 62-jähriger Fahrer eines Lastwagen-Gespanns missachtete am Montagvormittag gegen 11.25 Uhr am Einmündungsbereich der L372 in die B28 die Vorfahrt eines 61-Jährigen, der mit seinem Sattelzug auf der Bundesstraße 28 in Richtung Autobahn unterwegs war.

Der 61-Jährige musste zur Verhinderung einer Kollision eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand einleiten. Ein weiterer, nachfolgender Lastwagenfahrer im Alter von 65 Jahren erkannte die Situation offenbar zu spät und krachte mit seinem Fahrzeug ins Heck des Aufliegers.

Ein Lastwagen wird abgeschleppt – Fahrbahn halbseitig gesperrt

Vorsorglich wurde ein Rettungswagen angefordert, verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch niemand. Das Fahrzeug des 65-Jährigen war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste mitsamt dem angekuppelten Anhänger abgeschleppt werden.

Der 61-Jährige setzte seine Fahrt fort. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr war eine mehrstündige, halbseitige Sperrung der Fahrbahn notwendig. Diese konnte kurz nach 16 Uhr aufgehoben werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 80 000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: