Rangendingen Audi A 4 kracht einem BMW ins Heck

Ein heftiger Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos passierte in Rangendingen.
Ein heftiger Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos passierte in Rangendingen. © Foto: dpa
Rangendingen / PZ 08.04.2018
Einen Leichtverletzten und 20 000 Euro Schaden forderte ein heftiger Auffahrunfall in Rangendingen.

Einen heftigen Auffahrunfall, der einen leicht verletzten Mann und rund 20 000 Euro Sachschaden an drei beteiligten Autos forderte, meldet die Polizei aus Rangendingen. Der Zusammenstoß ereignete sich am Samstag gegen 16.15 Uhr auf der Haigerlocher Straße.

An diesem Spätnachmittag fuhren hintereinander drei Autos auf der Haigerlocher Straße in Richtung Ortsausgang von Rangendingen. Im Bereich der Hausnummer 72 musste ein im Audi A 6 vorausfahrender 30-jähriger Mann verkehrsbedingt anhalten. Während ein nachfolgender BMW-Fahrer rechtzeitig anhalten konnte, reagierte ein 33-jähriger Fahrer eines Audi A4 zu spät und krachte in das Heck des haltenden 3er BMW.

Infolge des Aufpralls wurde der BMW noch gegen den Audi A 6 geschoben. Bei dem Unfall wurde der 27-jährige BMW-Fahrer leicht verletzt.

Eintreffende Rettungskräfte brachten den jungen Mann zur Untersuchung und ärztlichen Behandlung in die Balinger Klinik. Der nicht mehr fahrbereite Audi A 4 und der BMW wurden abgeschleppt.