Bietenhausen Anhänger kracht in den Gegenverkehr

Ein Unfall mit einem Anhänger rief die Polizei auf den Plan.
Ein Unfall mit einem Anhänger rief die Polizei auf den Plan. © Foto: Archiv
Bietenhausen/Hirrlingen / HZ 16.05.2018
Zwischen Bietenhausen und Hirrlingen löste sich ein Tandemanhänger von einem Kleintransporter: zweimal Totalschaden.

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 16 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der K 6944 zwischen Bietenhausen und Hirrlingen ereignet hat.

Ein 77-Jähriger war gegen 16.20 Uhr mit seinem VW Kleintransporter mit Tandemanhänger auf der Kreisstraße von Bietenhausen in Richtung Hirrlingen unterwegs. In einer ansteigenden Rechtskurve löste sich plötzlich der Anhänger vom Zugfahrzeug und rollte auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er mit großer Wucht in die Front eines entgegenkommenden Mercedes, dessen 53-jähriger Fahrer keinerlei Möglichkeiten mehr hatte zu reagieren.

Durch die Aufprallwucht wurde der Anhänger zurückgeschleudert und knallte gegen einen VW Fox, dessen 46-jährige Fahrerin in diesem Augenblick in Richtung Hirrlingen fuhr. Bei dem Aufprall schob sich der Anhänger auf die Motorhaube des Kleinwagens und zertrümmerte dabei die Frontscheibe.

Beide Fahrer wurden bei den Zusammenstößen zum Glück nur leicht verletzt. Allerdings dürfte an beiden Autos jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Sie und der Anhänger mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Wie sich der Anhänger vom Zugfahrzeug lösen konnte, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermitt­lungen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel