Eigentlich sollte es lediglich um die Einfuhr von Waren aus dem Ausland gehen. Bei der Überprüfung von zwei Fahrzeugen fiel den Albstädter Zollbeamten allerdings auf, dass die Ladung nur unzureichend gesichert war – und holten die Polizei hinzu.
Ein Kleintransporter aus Serbien hatte Fenster und Türen geladen und diese nur mit Klebeband und einfachen Gurten befestigt. Ein Lkw aus der Türkei hatte 20 Tonnen Garn transportiert, das ungesichert auf Europaletten auf der Ladefläche abgestellt waren.

Polizei untersagt Weiterfahrt

Weil die Zollbeamten Zweifel an der Transportsicherheit der beiden Fahrzeuge hatten, informierten sie die Polizei. Diese erhob Sicherheitsleistungen in vierstelliger Höhe und untersagte die Weiterfahrt.