Hechingen 86-Jährige in der Unterstadt von Auto erfasst

Die Polizei wurde bei einem Unfall in der Sigmaringer Straße gebraucht.
Die Polizei wurde bei einem Unfall in der Sigmaringer Straße gebraucht. © Foto: Archiv/dpa
Hechingen / Fußgänger 17.07.2018
In der Hechinger Unterstadt ist eine 86-jährige Frau Opfer des hohen Verkehrsaufkommens geworden.

In der Hechinger Unterstadt hat das Verkehrsaufkommen wegen der diversen Umleitungen derart zugenommen, dass gerade schwächere Verkehrsteilnehmer nicht mehr so leicht den Überblick behalten. Jetzt ist eine 86-jährige Frau vor ein Auto gelaufen und leicht verletzt worden.

Die Seniorin ging – so schildert es die Polizei – am Montagvormittag gegen 11.30 Uhr auf dem linken Gehweg der Sigmaringer Straße stadteinwärts. An der Einmündung der Straße „Im Maierhof“ wollte sie die Fahrbahn überqueren, um geradeaus weiterzugehen. Die Frau blieb zunächst stehen, weil Autos kamen. Das vorderste Auto, ein Mercedes, hielt wegen des regen Verkehrs auf der Sigmaringer Straße an der Einmündung an.

In der Annahme, der Mercedes-Fahrer müsse noch länger warten, setzte sich die 86-jährige Frau wieder in Bewegung. Im selben Moment fuhr der Mercedes langsam an. Die betagte Fußgängerin erschrak, stützte sich vorne auf dem Mercedes ab und fiel hin. Bei dem Sturz verletzte sie sich am Kopf und musste in der Folge im Balinger Krankenhaus ambulant behandelt. Sachschaden entstand nicht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel