Tübingen 21-Jährige wird auf dem Nachhauseweg fast vergewaltigt

Tübingen / STEPHANIE APELT 25.07.2016

Zu einer versuchten Vergewaltigung kam es am frühen Samstagmorgen gegen 4.20 Uhr im Fichtenweg auf Höhe der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen. Eine 21-Jährige war  alleine auf dem Nachhauseweg,  von einer Gaststätte wurde sie von einem Mann angegriffen. Dieser zog sie an den Haaren auf den Boden und versuchte, ihr die Hose auszuziehen.

Nach heftiger Gegenwehr gelang es der Frau, sich zu befreien und nach Hause zu rennen, wo sie einen Bekannten von dem Vorfall informierte. Das Polizeirevier Tübingen wurde etwa 30 Minuten nach dem Vorfall unterrichtet.

Bei dem Täter soll es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten, zirka 1,80 Meter großen Mann von schlanker Statur mit dunklen Haaren gehandelt haben. Er trug der Beschreibung nach eine schwarze Hose und einen schwarzen Kapuzenpulli, wobei er die Kapuze über den  Kopf gezogen hatte.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tübingen unter  ? 07071/9728-660 entgegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel