Geislingen Zwei Senioren sind cleverer als falsche Polizisten

Geislingen / SWP 09.01.2019

Zwei falsche Polizisten haben am Dienstag versucht, Senioren zu betrügen. Beide scheiterten.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine 79-Jährige gegen 19.30 Uhr einen Anruf erhalten. Am anderen Ende der Leitung war ein Betrüger, der sich als Polizist ausgegeben hatte. Er erzählte der Seniorin, dass seine Kollegen zwei Einbrecher festgenommen hätten. Die Täter hätten auch eine Liste mit Namen bei sich getragen – darauf seien auch ihr Name und ihre Adresse zu lesen gewesen. Die Seniorin kannte die Masche der Betrüger, legte auf und rief die Polizei.

Ein 70-jähriger Geislinger erhielt 20 Minuten später einen Anruf eines falschen Polizisten. Der Senior wurde misstrauisch und beendete das Telefonat.

Tipps der Polizei

Die Polizei erklärt, dass sie am Telefon niemals nach Wertsachen fragt, ohne dass zuvor eine Anzeige erstattet wurde. Deswegen sollte niemand einem fremden Anrufer Details über die eigenen Finanzen preisgeben. Wer den Verdacht hat, von einem Betrüger angerufen zu werden, sollte sich die Nummer auf dem Display des Telefons notieren, dann auflegen und die Polizei anrufen. Gut wäre es, wenn man sich die Stimme und Besonderheiten der Sprache einprägt. Anschließend sollten Opfer eine Strafanzeige stellen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel