Zollbeamte stoppten am Wochenende mehrere Kleintransporter auf der A 8 bei Gruibingen. Bei einem Rumänen fanden die Zöllner 61 Stangen unversteuerte Zigaretten (12 200 Stück), die er nach England bringen wollte. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung von 1000 Euro konnte der Mann die Fahrt fortsetzen. 660 Liter Bier (1440 Dosen) fanden Polizisten in einem anderen Fahrzeug aus Rumänien. Auch diese sollten nach Großbritannien.

Nachzahlung der Biersteuer verlangt

Nach Zahlung der Biersteuer konnte der 28-jährige Fahrer weiter. In einem dritten Fahrzeug, das nach Frankreich unterwegs war, wurden die Beamten gleich mehrfach fündig: 23 Stangen Zigaretten zu viel, daneben 60 Liter Diesel und 200 Euro „alte“ Steuerschulden wegen Zigarettenschmuggel.