In der Nacht zum Dienstag ist es auf dem Gelände einer Zimmerei im Weilheimer Ortsteil Hepsisau zu einem Großbrand gekommen, bei dem ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstanden ist. Kurz vor drei Uhr bemerkten die Bewohner Feuer im hinteren Bereich einer Scheune, in der sich die Werkstatt des Betriebs befindet.

Flammen griffen über

Die Flammen griffen rasch auf das angrenzende Wohn- und Geschäftsgebäude über. Die vier Bewohner im Alter zwischen 54 und 80 Jahren konnten sich selbstständig und unverletzt aus den Wohnräumen retten. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht und betreut. Eine 77 Jahre alte Frau wurde vorsorglich in eine Klinik zur Untersuchung gebracht. Der Feuerwehr, die mit 55 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort war, gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren: