Adelberg Zigarette löst Brand auf Klostergelände aus

Feuerwehr-Einsatz auf dem Klostergelände Adelberg.
Feuerwehr-Einsatz auf dem Klostergelände Adelberg. © Foto: Feuerwehr Adelberg
Adelberg / SWP 02.08.2018
Ein Mann hat sich am Mittwoch in Adelberg eine leichte Rauchvergiftung zugezogen. In seiner Wohnung war ein Brand ausgebrochen.

Betroffen war nach Polizeiangaben ein Gebäude auf dem Klostergelände Adelberg. Der Notruf ging gegen 15.15 Uhr bei der Feuerwehr Adelberg ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude, schreibt die Feuerwehr Adelberg auf ihrer Facebookseite. Demnach wurden auch die Wehren aus Birenbach, Börtlingen und Göppingen alarmiert. Dank der guten Zusammenarbeit war der Brand schnell unter Kontrolle. Eine Person wurde laut Feuerwehr Adelberg im Inneren des Gebäudes von den Atemschutztrupps gefunden und an den Rettungsdienst übergeben. Zum Abschluss wurde das Gebäude noch belüftet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte der Wohnungsinhaber in der Wohnung geraucht und eine Zigarette nicht richtig ausgedrückt. Der Luftzug aus den geöffneten Fenstern hat vermutlich die noch glimmende Asche in ein Bücherregal geweht.

Der 76-jährige Bewohner kam mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Der Schaden am Gebäude und Inventar halte sich laut Polizeieinschätzung dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr mit rund 1500 Euro in Grenzen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel