Die Polizei geht nach jetzigem Ermittlungsstand davon aus, dass der 69-Jährige gegen 7.15 Uhr auf der B 10 von Geislingen in Richtung Göppingen gefahren war. Bei Holzheim verließ er die Bundesstraße und rammte dort mit seinem Ford ein Verkehrszeichen. Er kümmerte sich nicht um den Schaden, sondern fuhr weiter in Richtung Göppingen, drehte dann aber wieder um.

In Süßen kam er mit seinem Auto von der Auenstraße ab, was jedoch keine Folgen hatte.

Die Polizei fasste den 69-Jährigen schließlich in Kuchen. Der Fahrer schien verwirrt, weswegen ihn die Polizei in ein Krankenhaus brachte. Sie befürchtet, dass auf der langen Fahrt des Seniors jemand gefährdet worden sein könnte. Zeugen sollen sich an die Polizei in Eislingen wenden, Telefon (07161) 8 510.

Senioren sind Zielgruppe der Polizei


In einer Pressemitteilung der Polizei heißt es: „Die Zielgruppe der Senioren rückt immer mehr in den Fokus polizeilicher Präventionsarbeit.“

Das zeige sich im Rahmen der Verkehrskontrollen und der landesweiten Aktion "sicher fit unterwegs."

Gebe es Zweifel an der Eignung von Senioren, informiere die Polizei die Führerscheinstellen, damit diese weitere Maßnahmen prüfen können. So werde es auch in diesem Fall geschehen.