Aichelberg Verkehrszeichen verdreht

Aichelberg / SWP 26.01.2015
Unbekannte haben an der Autobahn-Anschlussstelle Aichelberg ein Verkehrszeichen "Vorfahrt Achten" so verdreht, dass es in Richtung der vorfahrtsberechtigten Landstraße zeigte.

Diese befuhr am Samstag gegen 15.30 Uhr ein ortsunkundiger Autofahrer von Aichelberg kommend in Richtung Weilheim. Als er an der Einmündung zur Anschlussstelle Aichelberg das Verkehrszeichen erkannte, das in seine Richtung zeigte, hielt er an, weil sich von der Autobahn ein Auto näherte, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Ein nachfolgender Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr fast ungebremst auf. Der 56-jährige Fahrer und seine 60 Jahre alte Beifahrerin im wartenden Auto wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 52 Jahre alte Fahrer des auffahrenden Wagens blieb hingegen unverletzt. An den beiden Autos entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro, schätzten Beamte des Polizeireviers Uhingen.

Die Straßenmeisterei brachte nach dem Unfall das Verkehrsschild wieder in die richtige Position. Das Polizeirevier Uhingen nahm die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf.