Am Sonntag fuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem E-Roller auf dem Gehweg entlang der Metzgerstraße. Er wurde gegen 2.30 Uhr durch eine Streife angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle drehte sich der Mann um und wollte zu Fuß flüchten. Dies gelang ihm jedoch nicht, die Polizei konnte den Mann festhalten.

Polizei: Scooter war nicht zugelassen, Fahrer betrunken

Die Kontrolle ergab, dass er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Der Scooter war nicht zum Verkehr zugelassen und somit auch nicht versichert. In der Klinik wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Da der Mann sich weigerte, die Prozedur über sich ergehen zu lassen, musste die Entnahme mit Zwang auf dem Boden liegend vollzogen werden. Nach der Entnahme wurde er entlassen.

Im Eingangsbereich der Klinik forderte er vehement eine Heimfahrt durch die Polizei ein. Als ihm dies verweigert wurde, lehnte er sich gegen den Streifenwagen, um die Wegfahrt zu verhindern. Trotz mehrmaliger Aufforderung durch die Beamten entfernte er sich nicht. Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen und zum Revier verbracht. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte er gegen 4.10 Uhr die Dienststelle verlassen.