Geislingen an der Steige Unfall: Mit Golf drei Meter tief in die Fils

Feuchtes Ende einer Trunkenheitsfahrt: Rund drei Meter tief in die Fils stürzte dieser Golf Kombi, nachdem er am Samstag auf der Oberböhringer Straße das Brückengeländer durchbrochen hatte. Foto: Peter Maichle
Feuchtes Ende einer Trunkenheitsfahrt: Rund drei Meter tief in die Fils stürzte dieser Golf Kombi, nachdem er am Samstag auf der Oberböhringer Straße das Brückengeländer durchbrochen hatte. Foto: Peter Maichle
Geislingen an der Steige / HN 03.09.2012
Mit einer spektakulären "Flugeinlage" hat sich ein 24-Jähriger Samstagnacht in Altenstadt mit seinem VW in die Fils katapultiert.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der junge Mann gegen 22.10 Uhr mit seinem Pkw auf der Auchtweide in Richtung Oberböhringer Straße. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach zunächst das Geländer der Filsbrücke und stürzte mit seinem Golf Kombi schließlich rund drei Meter tief in die Fils.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück und wurde nicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Mann offenbar um einiges zu tief ins Glas geschaut hatte. Der 24-Jährige musste eine Blutprobe abgeben; da er keinen Führerschein hat, konnte ihm dieser auch nicht abgenommen werden. Zur Bergung des Unfallwagens rückte die Feuerwehr Geislingen mit 26 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen aus. Mit der Seilwinde eines Rüstfahrzeugs wurde der Golf zunächst von der Fils die Böschung hinaufgezogen, bevor er auf den Abschleppwagen verladen werden konnte.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel