Bei einem Unfall in Göppingen ist am Montag eine 92-Jährige am Zebrastreifen von einem Auto erfasst worden. Gegen 10.30 Uhr überquerte die Frau in der Hohenstaufenstraße einen Fußgängerüberweg. In Richtung Hohenstaufen war zeitgleich ein 91-Jähriger unterwegs. Der Senior erkannte die Frau zu spät und erfasste sie frontal. Durch den Aufprall erlitt 92-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Opel-Fahrer blieb unverletzt, die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein.

Senioren verursachen viele schwere Unfälle

Senioren (ab 65 Jahren) verursachten im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm 376 Unfälle im Jahr 2017, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. 2018 waren es bereits 454 Unfälle, also 21 Prozent mehr. Deshalb rückt die Zielgruppe der Senioren immer mehr in den Fokus polizeilicher Präventionsarbeit. Etwa im Rahmen der landesweiten Aktion "sicher fit unterwegs". Aber auch im Rahmen von Verkehrskontrollen achtet die Polizei stets darauf, ob die Senioren noch zum Führen von Fahrzeugen geeignet sind. Bei Zweifeln informiert die Polizei die Führerscheinstelle, welche dann weitere Maßnahmen prüft. Mehr Infos: www.verkehrswacht-bw.de/angebote/sicher-fit-unterwegs