Am Sonntag streifte in Bad Boll ein alkoholisierter Autofahrer den Gegenverkehr.

Wie die Polizei mitteilt, sei gegen 10 Uhr eine Autofahrerin in der Dürnauer Straße Richtung Ortsmitte unterwegs gewesen. Plötzlich sei ihr ein VW auf ihrer Seite entgegen gekommen.

Verursacher war wohl am Handy

Der Mann habe am Handy getippt, weshalb er erst im letzten Moment ausgewichen sei. Dennoch habe er ihren Seat mit seinem VW gestreift und sei danach geflüchtet. Die 24-Jährige war noch ausgewichen und hierbei gegen den Randstein gefahren. Während der Unfallaufnahme kam der Flüchtige zurück. Die Polizei bemerkte, dass der 26-Jährige nach Alkohol roch. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Das könnte dich auch interessieren: