Auf einem Feldweg unweit der B10 beziehungsweise B466 bei Gingen an der Fils (Kreis Göppingen) wurde am Dienstagabend, 28.4.20, ein 19-Jähriger tot unter einem Auto gefunden.

Toter junger Mann von Zeugen entdeckt

Gegen 20 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil er auf einem Feldweg einen Pkw entdeckt hatte, unter dem eine leblose Person lag. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 19-Jährigen feststellen, so der Polizeibericht vom Mittwoch.

Roter VW im Wohngebiet Böhringer Weg Zaun gerammt

Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge war der rote VW in den Abendstunden im Wohngebiet Böhringer Weg unterwegs. Bei der Fahrt soll der Golf mehrere Steine und einen Zaun gerammt haben. Auf einem Feldweg in etwa 100 Meter Entfernung stoppte der Pkw. Dort fand der Zeuge später auch das Auto, unter dem der 19-Jährige lag. Im Fahrzeug soll außer dem jungen Mann noch ein 21-Jähriger gesessen haben.

Leichnam bei Gingen – Unfall als Ursache für den Tod?

Wer von den beiden das Auto gelenkt hatte ist derzeit noch unklar. Wie und warum der Mann unter den Golf kam, wie er zu Tode kam, die Verbindung der Männer zueinander sowie weitere Umstände des Sachverhalts sind Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen.
In Gingen an der Fils (Kreis Göppingen) wurde am Dienstag ein Leichnam unter einem Auto gefunden. Die Polizei sicherte Spuren. Die Ermittlungen laufen.
In Gingen an der Fils (Kreis Göppingen) wurde am Dienstag ein Leichnam unter einem Auto gefunden. Die Polizei sicherte Spuren. Die Ermittlungen laufen.
© Foto: Christina Zambito
Die Polizei hat den VW sichergestellt. Spezialisten der Polizei haben umfangreiche Spuren gesichert. Zudem hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzugezogen. Die Verkehrspolizei Mühlhausen sucht nun auch Zeugen, die möglicherweise verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben – Hinweise per Telefon unter (07335) 962 60.
Außer der Polizei war auch die Feuerwehr vor Ort und leuchtete den Feldweg mit Scheinwerfern aus.

Polizei für Ermittlungen in Bad Überkingen

Am Dienstagabend war die Polizei auch in Bad Überkingen präsent. Wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage erklärt, hänge dies mit „Ermittlungen in einem Fall“ zusammen. Ob es sich dabei um den Leichenfund bei Gingen handelt, teilte die Polizei nicht mit.
Polizei in Ebersbach Exhibitionist am Bahnhof

Ebersbach

Todesfall in Gingen: Mord und Totschlag ausgeschlossen

Nachdem die Polizei am Donnerstagmorgen zu dem Todesfall bei Gingen noch keine neuen Angaben gemacht hatte, gab es am Donnerstagnachmittag weitere Informationen auf Nachfrage. Die Obduktion des Opfers sei abgeschlossen, teilte Polizeisprecher Wolfgang Jürgens gegenüber der GZ mit. Die Ergebnisse geben laut Jürgens „keinen Hinweis auf ein Kapitaldelikt“, also seien Mord und Totschlag ausgeschlossen. Auch einen Verkehrsunfall schließen die Ermittlungsbehörden mittlerweile aus, wie am Mittwoch, 6.5.20, bekannt wurde. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

Leiche in Gingen Gingen: 19-jähriger tödlich verletzt