Gegen 4.45 Uhr am frühen Sonntagmorgen beobachtete ein Zeuge einen Mann, wie er mit seinem Auto in Eybach zügig in der Wiesentalstraße fuhr. Dabei kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Garage. Passanten halfen dem Schwerverletzten, bevor ihn der Rettungsdienst in eine Klinik brachte. Jetzt ermittelt die Verkehrspolizei, die Anhaltspunkte dafür hat, dass der Fahrer unter der Einwirkung von Alkohol stand.

Hoher Schaden an Garagen und Motorrad

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmten die Beamten den Führerschein des 24-Jährigen. Der Sachschaden an seinem Auto beträgt rund 10.000 Euro, der an der Garage rund 5.000 Euro. Durch herumfliegende Teile wurde eine weitere Garage, eine Tür und ein geparktes Motorrad beschädigt. Hier beträgt der Schaden etwa 1.500 Euro.