Am Montagmittag gab es einen Unfall auf der B10 zwischen Gingen und Süßen (Kreis Göppingen). Dies bestätigte die Polizei auf Nachfrage der GZ. Gegen 12 Uhr fuhr ein 28-Jähriger mit einem Opel an der Anschlussstelle Süßen-Ost in Richtung Stuttgart auf die Bundesstraße. Vor ihm war ein Sattelzug, den er direkt nach der Auffahrt überholen wollte.

Unfall auf B10 zwischen Süßen und Gingen: Opel schleudert gegen Leitplanke

Dabei stießen sein Opel und ein Mercedes zusammen, mit dem ein 30-Jähriger auf der linken Spur unterwegs war. Der Opel geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Daraufhin kam es zu einem weiteren Zusammenstoß mit dem Mercedes.
Der Rettungsdienst brachte den Opelfahrer, die 29-jährige Beifahrerin im Mercedes und deren zwei Kinder (ein und fünf Jahre alt) in ein Krankenhaus. Der 28-Jährige erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen eher schwere, die drei Insassen im Mercedes eher leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den total beschädigten Autos beträgt rund 15.000 Euro. Die zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Bundesstraße nach Crash voll gesperrt: Stau

Autofahrer standen wegen einer etwa zweistündigen Vollsperrung der Bundesstraße zeitweise im Stau.
Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels berichteten wir von einem Unfall am späten Montagabend. Dies hat sich anschließend als nicht korrekt herausgestellt.