Wie die Polizei berichtet, fuhr  gegen 21 Uhr ein 61-Jähriger auf dem mittleren Fahrstreifen mit seinem VW in Richtung Stuttgart. Hinter ihm fuhr auf dem linken Fahrstreifen ein 45-Jähriger mit einem Mercedes. Dessen  Geschwindigkeit war für die Straßenverhältnisse offenbar zu hoch. Der Fahrer verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Mercedes. Er stieß zunächst mit dem VW zusammen. Dann schleuderten die Autos über die Fahrspuren. Der VW kam auf der Fahrbahn zum Stehen, der Mercedes abseits der Strecke.
Bei dem Unfall erlitten die beiden 12 und 16 Jahre alten Mitfahrer in dem Mercedes leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den 16-Jährigen vorsorglich ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme musste der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 60.000 Euro. Der Mercedes war so stark demoliert, dass er abgeschleppt werden musste.