Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt, kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall auf der A8 zwischen Kirchheim und Aichelberg. Polizisten hatten um kurz nach 8 Uhr ein Pannenfahrzeug abgesichert.

Polizisten hatten Streifenwagen verlassen

Eine knappe halbe Stunde später krachte ein weiteres Fahrzeug in das Polizeiauto, in dem zu diesem Zeitpunkt keine Beamten saßen. Laut SDMG handelte es sich um einen Transporter.

Mehrere Verletzte nach Unfall auf A8

Im Kleinbus erlitten vier Personen schwere Verletzungen, wie aus einer Mitteilung der Polizei hervorgeht. Drei davon waren nicht angegurtet. Sie wurden lebensgefährlich verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 60.000 Euro. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn für Stunden gesperrt. Deshalb bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern. Die Polizisten überstanden den Unfall ohne Blessuren.

Wir berichten, sobald es genauere Informationen gibt.

Das könnte dich auch interessieren:

Göppingen