Bei Schneefall und glatter Fahrbahn geriet am Montagabend gegen 19.15 Uhr ein Opel am Gaierenbuckel zwischen Reichenbach im Täle und Schlat ins Schleudern. Auf dem Weg in Richtung Schlat kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte aufs Dach. Die Feuerwehr war vor Ort und drehte das Fahrzeug wieder um. Der 48-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizeidirektion in Ulm war auch ein Streuwagen im Einsatz, weil die Straße spiegelglatt war. Bis der Abschlepper den Unfallwagen geborgen hatte, war die Straße für rund 90 Minuten gesperrt, so die Polizei auf Nachfrage. Sie schätzt den Schaden auf 2000 Euro.