In der Sonntagnacht sind sieben Wildschweine auf der A8 in Höhe der Anschlussstelle Kirchheim/Teck-West getötet worden.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die Rotte die Autobahn überqueren und von drei Autos erfasst. Eine Frau schleuderte mit ihrem Auto nach der Kollision die Mittelleitplanke und wurde leicht verletzt. Die Fahrer der beiden anderen Autos blieben unverletzt.

A8 komplett gesperrt

Um sicher zu gehen, dass sich kein verletztes Tier im Bereich der Autobahn befindet, suchte ein Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera das Gebiet sicherheitshalber ab. Während der Beseitigung der Kadaver, Bergung der Autos und der Reinigung der Straße musste die A8 in Richtung Stuttgart bis etwa 4.45 Uhr zeitweise komplett gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Gruibingen