Laut Polizeiangaben war der Mann gegen 14.45 Uhr zwischen Hohenstadt und Mühlhausen unterwegs. Der 38-Jährige ist demnach mit einem Ford im Stau auf einen VW aufgefahren. Bei der Unfallaufnahme hatte die Polizei den Verdacht, dass der mutmaßliche Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand. Das bestätigte ein Test.

Göppingen/Geislingen

Der Fahrer musste daraufhin nicht nur eine Blutprobe, sondern auch seinen Führerschein abgegeben. Den Schaden an den beiden Autos schätzt die Polizei auf 3500 Euro.