Auf der A8 in Richtung Ulm hat sich am Dienstagmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten Informationen waren zwischen Kirchheim/Teck und Wendlingen vier Lkws in einen Auffahrunfall verwickelt. Wie die Polizei inzwischen bestätigt hat, wurden zwei Fahrer verletzt. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot ausgerückt und hatten die Autobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart-Flughafen komplett gesperrt.

Gegen 14 Uhr waren die Räumungsarbeiten zwar weitgehend abgeschlossen. Allerdings meldete die Verkehrszentrale Baden-Württemberg gegen 15.20 Uhr nach wie vor Verzögerungen von bis zu 15 Minuten auf dem betroffenen Abschnitt.

Vollsperrung der A8

Lkw-Unfall A8 bei Wendlingen Vollsperrung der A8

Vollsperrung und Stau nach Lkw-Unfall auf der A8

Nach Aussagen von Beobachtern hatte sich am Mittag sofort ein kilometerlanger Stau gebildet. Es wurden örtliche Umleitungen eingerichtet. Betroffen waren auch viele Autofahrer aus dem Kreis Göppingen, da bei Wendlingen die vierspurige B313 von der Autobahn 8 abzweigt und die Verbindung zur B10 herstellt, wo es dann am Nachmittag und Abend ebenfalls Verkehrsbehinderungen gab.

Aichelberg/Mühlhausen