Wie die Polizei in Ulm am Montag mitteilte, war ein 42-jähriger Mann am Sonntag gegen 8.30 Uhr bei Bad Ditzenbach in einem Mercedes auf der A8 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Weil er auf nasser Fahrbahn zu schnell unterwegs war, rutschte das Auto demnach gegen eine Stützmauer und prallte danach gegen die Leitplanke. Anschließend überschlug sich das mit vier Personen besetzte Auto mehrmals und blieb auf dem Dach liegen.

Polizei hat Ermittlungen zu Unfall auf A8 aufgenommen

Entgegen ersten Meldungen, dass eine Person eingeklemmt sei, konnten sich alle vier Insassen selbst befreien. Der Rettungsdienst brachte den Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden an der Leitplanke auf rund 1000 Euro und den am Auto auf etwa 2000 Euro. Der Mercedes wurde abgeschleppt. Die Autobahn war für rund eine Stunde voll gesperrt, wodurch erhebliche Verkehrsbehinderungen entstanden. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Das könnte dich auch interessieren:

Stadtfest Göppingen Freiluftparty lockt Tausende

Göppingen