Zu einem schweren Verkehsunfall ist es am Donnerstag bei Aichelberg auf der A8 gekommen. Gegen 8 Uhr war ein Kleintransporter in Richtung München unterwegs. Der Fahrer wollte einen Sattelzug überholen und lenkte deshalb nach links. Weil auf der mittleren Fahrbahn ein Fahrzeug kam, scherte der Sprinterfahrer wieder ein. Dabei prallte er gegen den Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Sprinter gegen die Leitplanke geschleudert und blieb dort liegen. Der 30-järhige Fahrer war in seinem Fahrzeug und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Er trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Auch seine drei Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt. Sie kamen mit Rettungswägen in Kliniken.

Göppingen

Unfall A8: Lkw-Fahrer unverletzt

Der Fahrer des Sattelzuges überstand den Unfall unverletzt. Das Fahrzeug des 27-Jährigen war nach dem Zusammenstoß noch fahrbereit. Der Kleintransporter, Modell Opel Movano, war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 40.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die A8 in Richtung München gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise erheblich.

Göppingen