Göppingen Transporter muss in die Werkstatt

Göppingen / SWP 22.03.2013

Beim Auslesen der Fahrerdaten stellten die Spezialisten der Verkehrspolizei fest, dass die beiden Fahrer ihre erforderlichen Fahrerkarten nicht ordnungsgemäß benützten. Auch bei der Ladungssicherheit wurden gravierende Mängel festgestellt. Die beiden Paletten mit Bleichmittel, die als Gefahrgut deklariert sind, waren nicht ausreichend gesichert.

Bei der technischen Kontrolle des Sattelzuges wurden erhebliche Mängel an Bremsen und an den Stoßdämpfern festgestellt. Der Sattelzug darf erst wieder weiterfahren, wenn die Mängel in einer Werkstatt behoben worden sind. Die beiden Kapitäne der Landstraße mussten über 850 Euro an Sicherheitsleistung bezahlen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel