Ein Polizeisprecher bestätigt, dass wegen einer Auseinandersetzung bei der Tankstelle inzwischen eine Anzeige eingegangen sei. Da die Ermittlungen aber erst begonnen haben, könne er nicht sehr viel mehr dazu sagen.

Handzeichen offenbar als Provokation empfunden

Das 52-jährige Opfer berichtet der GEISLINGER ZEITUNG, dass er gegen 21.45 Uhr noch zu der Tankstelle gegangen sei, um Chips und Bier einzukaufen. Als eine Frau mit ihrem Porsche Cayenne auf das Gelände der Tankstelle fuhr, habe er ihr mit einem Handzeichen lediglich zu verstehen gegeben, doch bitte langsamer zu fahren. Nach seinem Empfinden sei die Frau zu schnell gewesen. Er habe zwar gemerkt, dass das Auto stehen blieb, habe aber nicht weiter darauf geachtet.

Beifahrer steigt aus und geht auf Degginger los

Plötzlich sei dann der etwa 50 Jahre alte Beifahrer ohne jede Vorwarnung ausgestiegen und auf den Degginger losgegangen. Dabei habe der 52-Jährige einen Schlag einstecken müssen und sei zu Boden gegangen. „Ich bin aufgestanden und habe ihn in den Schwitzkasten genommen“, sagt der Degginger, der beteuert, selbst nicht zugeschlagen zu haben.

Linkes Ohr hat geblutet

Bei dem Streit habe er Verletzungen erlitten: Der Angreifer habe ihm Ohrringe heraus- und eine Halskette heruntergerissen. Zudem sei er aufs Kreuz gefallen, sein linker Ellbogen sei aufgeschürft und sein rechtes Knie aufgeschlagen. „Mein linkes Ohr hat geblutet“, sagt der 52-Jährige, der am Montag zum Arzt gegangen sei und später die Anzeige bei der Polizei erstattet hatte.

Videomaterial von Kamera soll ausgewertet werden

Eine Mitarbeiterin der Tankstelle erklärte der GZ, dass das Videomaterial der Kameras nun ausgewertet werden müsse. Die Polizei wolle sich die Aufzeichnungen ansehen. Genauere Informationen könne sie zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nicht geben.

Laut des Opfers hatte der Porsche ein Göppinger Kennzeichen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schwäbisch Hall