Am Geislinger Sternplatz und in angrenzenden Bereichen mussten am Donnerstagabend wegen einer Ölspur Straßen kurzzeitig für den Verkehr gesperrt werden. Ein Bauschutt-Transporter hatte einem Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm zufolge gegen 17 Uhr Hydrauliköl verloren. Während der Fahrt zog sich eine Spur von der Springstraße über die Kreuzung am Sternplatz bis zur Paulinenstraße, wie Jörg Wagner, Kommandant der Geislinger Feuerwehr, auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG mitteilte. Wagner war mit seinen Kollegen gegen 19 Uhr noch im Einsatz, um die Straßen, auf denen durch das Öl erhöhte Rutschgefahr besteht, mit Maschinen zu reinigen. Dazu waren stellenweise Sperrungen und Umleitungen über die Rheinlandstraße nötig, nach der Reinigung wurden die Straßen laut Wagner wieder freigegeben. Das reparaturbedürftige Fahrzeug wurde nach Aussage der Polizei in der Paulinenstraße abgestellt.