Zwar waren es nur ein paar Schneeflocken auf der Alb, die wenige Zentimeter hoch liegen blieben, doch wieder einmal traf es viele unbedarfte Autofahrer ziemlich unvorbereitet.

Innerhalb kürzester Zeit wurde am Dienstagnachmittag die Autobahn von Aichelberg bis Mühlhausen und von Hohenstadt bis Aichelberg teilweise blockiert.

A8 zeitweise voll gesperrt

Überfrierender Schnee ließ Autos und Lastwagen rutschen und verursachte auch einige kleinere Karambolagen. Die A8 war zeitweise voll gesperrt. Es bildete sich ein Stau von bis zu 17 Kilometern Länge.

Am Dienstagmorgen hatte es auf der A8 wegen Auffahrunfällen im Bereich Wendlingen und Kirchheim/Teck ebenfalls massive Verzögerungen gegeben. Dabei war sogar die Rede von 22 Kilometern Stau.