Polizei SEK-Einsatz im Morgengrauen

Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben im Bodenfeld in Göppingen ein Haus durchsucht und Beweismittel beschlagnahmt (Symbolbild).
Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben im Bodenfeld in Göppingen ein Haus durchsucht und Beweismittel beschlagnahmt (Symbolbild). © Foto: dpa
Göppingen / DH 05.12.2018
Schwer bewaffnete Einsatzkräfte durchsuchen am Dienstag frühmorgens ein Haus im Göppinger Bodenfeld.

Als der Familienvater im Bodenfeld am Dienstag um sechs Uhr mit seinen Kindern frühstücken wollte, traute er seinen Augen nicht: Vor dem Küchenfenster rollte ein weißer Lieferwagen vor, sechs vermummte und schwer bewaffnete SEK-Beamte  stiegen aus und verschwanden auf einem Grundstück an der Adolf-Damaschke-Straße.

Rund zehn Minuten später trat einer der Männer mit einem größeren Gegenstand – er ähnelte einer Gasflasche – aus dem Gartentor. So plötzlich der Einsatz im Morgengrauen begonnen hatte, so schnell war er auch wieder vorbei. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Ulm hält sich bedeckt: Es habe sich um eine Durchsuchung in  einem noch laufenden Ermittlungsverfahren gehandelt, hieß es gestern. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel