Kuchen Schwerer Auffahrunfall in Kuchen

Auf der Hauptstraße in Kuchen ereignete sich heute Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall.
Auf der Hauptstraße in Kuchen ereignete sich heute Vormittag ein schwerer Verkehrsunfall. © Foto: Schwabenpress
Kuchen / Stefanie Schmidt 01.12.2018
Zwei Schwerverletzte und 26 000 Euro Sachschaden gab es am Samstagvormittag bei einem Auffahrunfall mit drei Pkw auf der B 10 in Kuchen.

Am Samstag gegen 11.35 Uhr fuhr ein 68-Jähriger auf der B 10 bei Kuchen am Abzweig zum Gewerbepark mit seinem Mercedes ungebremst auf den Opel Meriva eines 82-Jährigen auf. Dabei wurde der Opelfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehren aus Geislingen und Kuchen mussten den Mann mit schwerem Gerät aus dem Auto befreien.

Wie die Polizei weiter mitteilt, war der Unfallverursacher auf der B10 von Geislingen kommend in Richtung Gingen unterwegs. Dabei übersah er, dass mehrere Pkw auf Höhe des Gewerbeparks an einer roten Ampel warteten. Der Aufprall war so heftig, dass der Opel noch auf einen vor ihm stehenden Ford Kuga eines 36-Jährigen geschleudert wurde. Neben dem 82 Jahre alten Opelfahrer erlitt dessen 74-jährige Beifahrerin ebenfalls schwere Verletzungen. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht. Der 68- und der 36-Jährige blieben bei dem Unfall unverletzt.

Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 26 000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über einen Parkplatz an der B 10 umgeleitet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel