Aichelberg / NWZ Auf der A8 bei Aichelberg sind am Freitagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Eine Person erlitt schwere Verletzungen.

Bei einem Unfall auf der A8 bei Aichelberg sind am Freitagnachmittag mehrere Personen verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr. Ein 20-Jähriger war mit seinem Fiesta auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Kircheim/Teck-Ost und Aichelberg Richtung München unterwegs. Er wollte von der mittleren auf die linke Fahrspur wechseln und übersah dabei einen Mercedesfahrer, da ihn die Sonne im Rückspiegel blendete. Der 40-jährige Mercedesfahrer versuchte noch zu bremsen, doch das gelang ihm nicht mehr. Die beiden Auto krachten zusammen. Der Fiesta des 20-Jährigen schleuderte nach rechts über die Fahrbahn und prallte gegen eine Betongleitwand. Der Mercedes krachte in die Mittelleitplanke.

Eine Person schwer verletzt

Der Unfallverursacher, seine 42-jährige Beifahrerin und der Mercedesfahrer wurden leicht verletzt. Ein 17-jähriges Mädchen, das ebenfalls im Fiesta saß, wurde schwer verletzt. Es musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.

Die A8 Richtung München war wegen des Unfalls etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 40.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Am Donnerstagnachmittag ist ein Auto an der Ebersbacher Hauptstraße in Flammen aufgegangen.

Gegenüber der Öffentlichkeit hieß es, dass möglicherweise zwei Todesfälle in der Klinik am Eichert auf das Konto der VRE-Keime gehen. Doch es gab mehr Tote.