Kuchen / RUW  Uhr
Neun Straftaten hat die Polizei am Samstag beim Schlagerkuchen ermittelt. Der Rettungsdienst musste knapp 40 Mal ausrücken. Dennoch ordnet die Polizei die Veranstaltung als „weitgehend friedlich“ ein.

Wie die Polizei berichtet, hielt der Schlagerkuchen am Samstag auch die Einsatzkräfte auf Trab. Sie ermittelt wegen zwei Körperverletzungen, drei Diebstählen und einer sexuellen Belästigung. Ein Polizeisprecher erklärte auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG, dass ein Mann eine Betrunkene angegrapscht haben soll. In drei weiteren Fällen sind die Polizisten selbst Opfer einer Straftat geworden: einmal wegen Beleidigung und zweimal wegen tätlicher Angriffe. Verletzt wurde dabei keiner der Beamten.

Gegen zehn Festivalbesucher musste die Polizei Platzverweise aussprechen und zwei mussten in Gewahrsam genommen werden.

Betrunken aus den Partybussen gestiegen

Zudem bemerkt die Polizei in einer Pressemitteilung, dass einige der Besucher bereits stark alkoholisiert aus den Partybussen gestiegen sind, als diese in Kuchen ankamen.

„Wenige“ Ereignisse im Anbetracht der Verhältnisse

Die neun Straftaten seien in Anbetracht einer zehnstündigen Veranstaltung mit 5000 Menschen aber „richtig wenig“ sagt der Pressesprecher. Er hebt zudem hervor, dass sich beinahe alle Festivalbesucher aus polizeilicher Sicht ordentlich benommen hätten. Das Sicherheitskonzept des Schlagerkuchens habe gut funktioniert und es habe gute Abstimmungen mit der Gemeindeverwaltung und dem Veranstalter gegeben.

Weniger Einsätze für Rettungsdienst im Vergleich zu den Vorjahren

Die Polizei berichtet von knapp 40 Einsätzen für den Rettungsdienst. Verantwortlich sei dafür vor allem der Alkoholkonsum gewesen. Fünf Betrunkene mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, teilweise mit polizeilicher Hilfe.

Im vergangenen Jahr war das DRK zu 53 Einsätzen ausgerückt, 2017 waren es 46 gewesen. Im ersten Jahr waren 4500 Menschen im Ankenstadion gewesen, seit vergangenem Jahr sind es 5000.

Für Sicherheit gesorgt hatten Beamte des Polizeipräsidiums Ulm mit Unterstützung von Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Gemeinde Kuchen befand sich am Samstag im Ausnahmezustand. 5000 Schlagerfans feiern mit Tobee und anderen Schlagerstars im Ankenstadion. Unser Konzertbericht mit allen Bildergalerien und einem Video vom Aufbau: