Überfrierende Nässe sorgt am Mittwochmorgen erneut für Probleme rund um Göppingen und Geislingen. Minimale Niederschläge gefroren bei Temperaturen um die null Grad blitzartig am Boden an. Außerdem bildete sich gefährlicher Raureif. Allerdings war die Situation nicht so extrem wie am Vortag mit über 40 Unfällen.

Relativ ruhige Lage beim Polizeipräsidium

Beim Polizeipräsidium Ulm war die Lage unterdessen relativ ruhig. „Es gibt keine besonderen Einsätze wegen der Witterungsbedingungen“, so ein Sprecher. Der eine oder andere Blechschaden könne allerdings nicht ausgeschlossen werden.

Göppingen/Geislingen