Wäschenbeuren Rauchmelder retten Betrunkenen

Wäschenbeuren / SWP 05.01.2018

Die Feuerwehr musste am Donnerstag in Wäschenbeuren einen betrunkenen Mann aus der Wohnung holen. Um kurz nach 19 Uhr gingen in dem Haus in der Bruckstraße die Rauchmelder los. Zeugen hörten das und verständigten sofort die Feuerwehr. Weil der Bewohner nicht öffnete, schlugen die Retter die Tür zur Wohnung ein. Mit Atemschutz durchsuchten die Feuerwehrmänner die Räume, fanden den Wohnungsinhaber im Wohnzimmer und brachten ihn in Sicherheit. Der 55-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ursache des Rauchs waren zwei Semmeln. Die hatte der Mann wohl in den Ofen gelegt und vergessen. Sie verkohlten in der Hitze des Ofens, was zu dem starken Rauch führte. Dank der Rauchmelder und der Zeugen konnte dem Mann laut Polizei rechtzeitig geholfen werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel