Erneut ist in einem ICE kurz vor dem Göppinger Bahnhof die Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Wieder soll es ein Reisender gewesen sein, der auf der Zugtoilette geraucht hat.

ICE Hamburg-Altona muss in Göppingen stoppen

Der Intercity-Express war von Hamburg-Altona auf dem Weg nach München. Auf der Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Ulm löste offenbar ein Raucher am Donnerstag gegen 12.40 Uhr die Brandmeldeanlage aus, da er auf der Zugtoilette rauchte. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bundespolizei hervor.

Feuerwehr stellt keine Brandentwicklung fest

Wie schon am Freitag zuvor musste der Fernverkehrszug am Bahnhof in Göppingen gestoppt werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr überprüften den Zug, stellten jedoch keine Brandentwicklung fest.

Es sei ungewöhnlich, dass so etwas innerhalb einer Woche zweimal auf der gleichen Strecke passiert, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG. Er wolle den Ermittlern nicht vorgreifen und könne deswegen nicht sagen, ob es sich um die gleiche Person handelt. „Es könnte reiner Zufall sein“, sagt der Polizeisprecher. Es handele sich dabei um keine Straftat, wohl aber um eine Ordnungswidrigkeit, sagt der Polizeisprecher.

50 Reisende können Weiterfahrt fortsetzen

Von dem Vorfall waren gut 50 Reisende betroffen. Sie konnten nach den Einsatzmaßnahmen die Weiterfahrt unverletzt fortsetzen. Vor einer Woche mussten etwa 420 Fahrgäste auf andere Züge ausweichen, da der ICE am vergangenen Freitag wegen eines technischen Defekts stehen bleiben musste.

Bahn: Zivilrechtliche Klage ist denkbar

Was für Kosten bei so einem Einsatz entstehen, könne man nicht pauschal sagen, erklärt ein Sprecher der Deutschen Bahn. Sollte der oder die Raucher ermittelt werden, behalte die Bahn es sich aber vor, zivilrechtliche Schritte einzuleiten. So etwas passiere sehr selten, sagt der Bahnsprecher. „Heutzutage weiß eigentlich jeder, dass er auf der Zugtoilette nicht rauchen darf“, sagt der Pressesprecher der Bahn.

Zeugen werden gebeten, sich an die Bundespolizei zu wenden, Telefon (0711) 87 03 50.

Das könnte dich auch interessieren: