Die Polizei hatte am Samstag mitgeteilt, dass ein 14-Jähriger nahe der Parkstraße in Geislingen von einer Gruppe Jugendlicher geschlagen und getreten worden sei. Nun gibt es neue Erkenntnisse, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG mitteilt: Ein 13-Jähriger hat sich demnach auf den Zeugenaufruf hin bei der Polizei gemeldet und ausgesagt, dass er das mutmaßliche Opfer kenne und in den Fall involviert sei.

Geislingen

Die Schilderungen des 13-Jährigen weichen jedoch den Angaben des Polizeisprechers zufolge von denen des 14-Jährigen ab. So wurde Letzterer möglicherweise doch nicht von einer Gruppe angegriffen. Die Polizei ermittelt nun weiter, was sich tatsächlich ereignete und wer an dem Streit beteiligt war.