Kuchen, Polizei zieht zwei Autofahrer aus dem Verkehr

Kuchen, / SWP 11.07.2018

Die Polizei hat zwei Autofahrer im Rausch gestoppt. Die beiden Männer waren Dienstagnacht in eine Verkehrskontrolle geraten.

Kurz vor Mitternacht kontrollierten die Polizisten den Verkehr in der Hauptstraße. Zunächst fiel dabei ein BMW-Fahrer negativ auf: Er hatte Drogen genommen. Ein Test bestätigte den Verdacht der Polizisten. Der 22-Jährige musste ins Krankenhaus, wo ihm ein Arzt Blut abnahm. So endete auch die Fahrt eines 38-jährigen Mercedes-Fahrers. Die Polizei hatte ihn ebenfalls in der Hauptstraße gestoppt. Schnell kam der Verdacht auf, dass der Mercedes-Fahrer betrunken war – was ein Alkoholtest schließlich bewies.

Die Polizei vermutet zudem, dass der 38-Jährigen einen gefälschten Führerschein hatte. Sie beschlagnahmte deswegen das Dokument und lässt es nun von einem Spezialisten prüfen.

Beide Männer erwarten wegen ihrer Fahrten im Rausch Strafanzeigen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel