Mehrere Personen haben am Samstagabend gegen 19 Uhr Polizeibeamte am Querbahnsteig des Hauptbahnhofs in Stuttgart beschimpft. Ein 33-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger war nach Angaben der Polizei zuvor durch den Zugbegleiter eines Intercitys zwischen Göppingen und Plochingen ohne Fahrschein angetroffen worden.

Beamte der Bundespolizei stellten nach Ankunft des Zuges am Stuttgarter Hauptbahnhof die Identität des tatverdächtigen Mannes fest. Die Polizisten fanden mehrere, auf andere Personen ausgestellte, Dokumente und stellten sie sicher. Der im Landkreis Starnberg wohnhafte Mann wurde nach der Kontrolle vor Ort entlassen.

Polizei-Kontrolle in Stuttgart: Mann wird aggressiv

Kurz darauf forderte er lautstark die Herausgabe der sichergestellten Dokumente, verhielt sich laut Polizei aggressiv und schrie umher. Etwa 15 Personen solidarisierten sich mit dem Mann und gingen die Beamten verbal an. Durch weitere Streifen habe man die Lage schnell beruhigen können, berichtet die Bundespolizei.
Der 33-Jährige muss mit einer Strafanzeige wegen des Erschleichens von Leistungen rechnen.